Tipps zur Linderung von trockenen Augen

 

Mann mit trockenen Augen sitzt am Schreibtisch

© New Africa AdobeStock 541672479

Wenn Sie zu den Millionen von Menschen gehören, die unter trockenen Augen leiden, dann wissen Sie wahrscheinlich, dass es viele Hausmittel gegen dieses Leiden gibt. Doch nicht alle erfüllen ihren Zweck effektiv – oder überhaupt. Es gibt zwar eine Reihe von Mitteln und Lebensstiländerungen, mit denen Sie versuchen können, die Symptome zu lindern, doch sollten Sie diese zunächst mit Ihrem Arzt besprechen. Selbst wenn Sie etwas ausprobieren, das hilfreich sein könnte, machen Sie es vielleicht zu oft oder falsch. Im Folgenden finden Sie einige einfache Selbsthilfemaßnahmen und beliebte Mittel, die Sie mit Ihrem Arzt besprechen können, um Ihre trockenen Augen zu lindern.

Warum haben Menschen trockene Augen?

Trockene Augen sind eine häufige Erkrankung, von der viele Menschen betroffen sind. Sie können durch eine Vielzahl von Faktoren verursacht werden. Wind, Rauch, Medikamente, Krankheiten und das normale Altern sind alles mögliche Ursachen. Eine vollständige Liste der Ursachen für trockene Augen umfasst:

  • Alterung,
  • Medizinische Erkrankungen (allergische Augenkrankheit, Lupus, Sjorgrens-Syndrom),
  • Medikamente (Antihistaminika, abschwellende Mittel, Antidepressiva),
  • Blepharitis,
  • Wind, Rauch oder trockene Luft,
  • Augenallergien,
  • unsachgemäße Reinigung der Augenlider und des Wimpernkranzes durch kosmetische Produkte.

Ihr Augenarzt kann die Ursache Ihrer Symptome diagnostizieren und einen Behandlungsplan zur Linderung erstellen. Bis dahin können Sie verschiedene Hausmittel anwenden, um Ihre Symptome möglicherweise zu lindern, die wir gleich vorstellen werden.

Kann man trockenen Augen vorbeugen?

Wenn Sie unter trockenen Augen leiden, sollten Sie auf die Situationen achten, die am ehesten zu Ihren Beschwerden führen. Suchen Sie dann nach Möglichkeiten, diese Situationen zu vermeiden. Hier sind einige Tipps.

  1. Vermeiden Sie, dass Ihnen Luft in die Augen bläst. Richten Sie Haartrockner, Autoheizungen, Klimaanlagen oder Ventilatoren nicht auf Ihre Augen.
  2. Führen Sie der Luft Feuchtigkeit zu. Im Winter kann ein Luftbefeuchter trockene Raumluft verbessern.
  3. Ziehen Sie das Tragen einer Sonnenbrille oder einer anderen Schutzbrille in Betracht. Oben und an den Seiten der Brillen können Schutzschilder angebracht werden, die Wind und trockene Luft abhalten. Fragen Sie beim Kauf Ihrer Brille nach entsprechenden Ergänzungen.

Machen Sie bei langen Arbeiten Pausen für die Augen?

Wir alle haben schon einmal den Drang verspürt, uns die Augen zu reiben, nachdem wir zu lange auf einen Bildschirm gestarrt haben. Das liegt daran, dass wir beim Betrachten von Bildschirmen seltener blinzeln, was unsere Augen austrocknet. Häufige Computernutzung und das Betrachten digitaler Bildschirme beeinflussen, wie schnell unsere Tränen verdunsten. Wenn Sie lesen oder eine andere Tätigkeit ausüben, die visuelle Konzentration erfordert, sollten Sie deshalb regelmäßig Augenpausen einlegen. Schließen Sie Ihre Augen für ein paar Minuten. Oder blinzeln Sie einige Sekunden lang wiederholt, damit sich die Tränen gleichmäßig auf Ihren Augen verteilen. Sind Sie beruflich oder privat auf Bildschirme angewiesen, können Sie Ihre Augen mit der 20-20-20-Methode für die Bildschirmnutzung schützen. Schauen Sie alle 20 Minuten für 20 Sekunden auf etwas, das 20 Fuß entfernt ist!

Reinigen Sie regelmäßig Ihre Augenlider?

Jeden Tag setzen sich Ablagerungen wie Bakterien, Krusten, Staub und sogar Verschmutzungen zwischen unseren Wimpern fest. Sie können den Zugang zu den Meibom-Drüsen verstopfen oder Augenlidprobleme verursachen. Durch eine tadellose Augenlidhygiene stellen wir sicher, dass sich keine Ablagerungen am Wimpernansatz festsetzen, und wir vermeiden auch eine Destabilisierung des Tränenfilms. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie Make-up tragen, denn Make-up kann die Drüsen verstopfen und zu verschiedenen Problemen wie Tränensäcken, Augentrockenheit oder Blepharitis führen. Reinigungstücher können auch verwendet werden, um täglich vor dem Schlafengehen das Make-up zu entfernen. Wie oft? Mindestens einmal pro Tag, abends. Menschen, die an Blepharitis leiden, sollten Ihre Augenlider zweimal täglich waschen, morgens und abends.

Achten Sie auf sich selbst?

Wenn Sie sich um Ihre Gesundheit kümmern, kann dies die Symptome der trockenen Augen lindern. Das bedeutet, dass Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen und sich ausreichend ausruhen sollten. Ihr Körper braucht Wasser, um gesund zu bleiben. Das Trinken von Wasser kann dazu beitragen, Ihre Augen feucht zu halten. Acht bis 10 Gläser Wasser, in regelmäßigen Intervallen über den Tag verteilt, sicherstellen, dass Sie ausreichend hydriert sind. Genügend Ruhe ist ebenfalls wichtig für Ihre Gesundheit. Sie sollten mindestens sieben bis acht Stunden pro Nacht schlafen, damit Sie gut ausgeruht sind.

Ergänzen Sie Ihre Ernährung

Es gibt Forschungsergebnisse, die darauf hindeuten, dass Ihre Ernährung dazu beitragen kann, trockene Augen zu lindern. Omega-3-Fettsäuren können Entzündungen im Körper, auch in den Augen, verringern. Dies ermöglicht eine höhere Tränenproduktion und eine bessere Qualität der Tränen. Sie können Nahrungsergänzungsmittel kaufen oder Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren essen. Zu diesen Lebensmitteln gehören:

  • Sojabohnenöl,
  • Walnüsse,
  • Fisch,
  • gemahlene Leinsamen,
  • Leinsamenöl,
  • Eier, die mit Omega-3-Fettsäuren angereichert sind.

Diese Mittel können Ihre Symptome vorübergehend lindern, doch nur ein Augenarzt kann Ihnen wirksame Behandlungen für die zugrunde liegenden Ursachen Ihrer trockenen Augen vorschlagen. Wenn Sie häufig unter den Symptomen trockener Augen leiden, sollten Sie einen Termin bei Ihrem Augenarzt vereinbaren.

Sie können Erleichterung finden

Eine der ersten Maßnahmen, die Ärzte zur Behandlung trockener Augen empfehlen, ist die Verwendung von Augentropfen. Die wirksamsten rezeptfreien Augentropfen sind frei von Konservierungsstoffen und werden in Einwegfläschchen verkauft. Bei stärkerer Trockenheit gibt es hochwirksame verschreibungspflichtige Tropfen sowie einige Hightech-Lösungen. So sind beispielsweise Pünktchenpfropfen winzige Vorrichtungen, die in die Tränenkanäle der Augenlider eingesetzt werden und den Abfluss von Flüssigkeit aus dem Auge verhindern. Zur täglichen Linderung werden warme Kompressen und regelmäßige Pausen vor dem Computerbildschirm empfohlen. Auch eine Auszeit von Kontaktlinsen für ein paar Tage oder sogar ein paar Monate kann hilfreich sein. Bestimmte Kontaktlinsen - wie zum Beispiel Tageslinsen - sind speziell für die Befeuchtung des Auges konzipiert und bestehen aus atmungsaktiveren Materialien als herkömmliche Linsen.

Social Buttons von Facebook, Twitter und Google anzeigen (Datenschutzbestimmungen)
weiterempfehlen drucken
Symptome erkennen und die richtige Therapie bei Osteoporose einleiten
Symptome erkennen und die richtige Therapie bei Osteoporose einleiten


Bilden wir uns das Wachsein nach dem Kaffee nur ein?
Bilden wir uns das Wachsein nach dem Kaffee nur ein?


Diabetes - eine wachsende Belastung für die Gesellschaft
Diabetes - eine wachsende Belastung für die Gesellschaft


Einblicke in das prämenstruelle Syndrom (PMS): Symptome & Bewältigung
Einblicke in das prämenstruelle Syndrom (PMS): Symptome & Bewältigung


Wirkungsvolle Maßnahmen für einen gesunden Darm
Wirkungsvolle Maßnahmen für einen gesunden Darm


Risikofaktor Handynutzung: Wie häufiges Telefonieren den Blutdruck erhöht
Risikofaktor Handynutzung: Wie häufiges Telefonieren den Blutdruck erhöht


 Drucken |  Seite empfehlen Impressum / Datenschutz  |  Kontakt

Preise inkl. MwSt. Nicht mit Kundenkartenrabatten kombinierbar. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen und solange der Vorrat reicht. Irrtümer vorbehalten.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.
* bisheriger Preis

Link zum Versandhandels-Register